BühneOper

Krönungsoper: "Il viaggio a Reims" am Theater Aachen

bis 13.04.2024
Veranstaltungsort
Theater Aachen
Als Karl X. 1825 in Reims zum französischen König gekrönt wurde, musste auch Gioacchino Rossini einen würdigen Beitrag liefern. Er schrieb eine Oper: „Il viaggio a Reims“.

Immer diese offiziellen Feierlichkeiten. Da müssen Künstler halt liefern. Als Karl X. 1825 in Reims zum französischen König gekrönt wurde, musste auch Gioacchino Rossini einen würdigen Beitrag liefern. Er schrieb eine Oper: „Il viaggio a Reims“. Rossini arbeitete honorarfrei, erhielt aber später ein königliches Dankeschön in Form von einem Porzellan-Service. Rossini hat sein Stück so angelegt, dass die damaligen Vokal-Stars eine Chance bekamen, mit ihren Stimmbändern zu glänzen. Einziger Nachteil: Das Stück bietet nur wenig Handlung, also muss die Musik umso intensiver wirken. Das tut sie.

Überraschend daher, dass das Werk lange in irgendwelchen Schubladen schmorte. Erst 1984 kam es in Pesaro wieder ans Licht der musikalischen Öffentlichkeit. Da ist es bis heute geblieben. Jetzt kommt die Krönungsoper in die Krönungsstadt Aachen. Michiel Dijkema hat Regie und Bühnenbild entworfen, Chanmin Chung leitet das Sinfonieorchester Aachen.

www.theateraachen.de

BühneOper

Krönungsoper: "Il viaggio a Reims" am Theater Aachen

bis 13.04.2024
Veranstaltungsort
Theater Aachen

Mehr Kultur aus NRW mit unserem Newsletter

Kulturkenner patternKulturkenner pattern