Bühne

Bochumer "Macbeth" fürs Theatertreffen ausgewählt

bis 17.05.2024
Veranstaltungsort
Schauspielhaus Bochum
Im Porträt: Schauspielhaus Bochum
Die Jury des Theatertreffens der Berliner Festspiele hat Johan Simons' Fassung von "Macbeth" ausgewählt. In seiner Inszenierung am Schauspielhaus Bochum verleiht er Shakespeares blutiger Tragödie eine abgründige Komik. Ebenfalls zum Kreis des Theatertreffens 2024 gehört das Tanzstück "Extra Life", das Gisèle Vienne für die Ruhrtriennale 2023 inszeniert hatte. Die unabhängige Jury aus sieben Theaterkritiker*innen hatte in den zurückliegenden zwölf Monaten insgesamt 690 Inszenierungen in 82 Städten im deutschsprachigen Raum gesichtet.

Zum Inhalt der "Macbeth"-Inszenierung: In Schottland kehrt Macbeth mit seinem Freund Banquo vom Schlachtfeld zurück. Er hat gesiegt, das Blut am Schwert ist noch feucht. Macbeth dem Helden, Killer im Dienst des Königs, steht eine große Zukunft bevor. Seltsame Kreaturen sagen voraus, dass er den Thron besteigen wird. Allerdings führt der Weg durch ein Blutbad: Von der eigenen Frau ermutigt, mordet Macbeth, um sein Ziel zu erreichen - die absolute Macht. Es ist Shakespeares kürzeste und blutigste Tragödie. Und ganz am Ende muss der Kriegsheld und Königsmörder Macbeth erkennen, dass all sein Streben und Morden ebenso sinnlos war wie sein Leben an sich.

Diese bittere Erkenntnis schwebt von Anfang an über Johan Simons‘ Inszenierung. Allerdings manifestiert sie sich nicht in Verzweiflung und Düsternis, sondern in einer absurden Komik. Dabei übernehmen Marina Galic, Jens Harzer und Stefan Hunstein alle Rollen und nutzen vor allem die schnellen Übergänge von einer Figur zur anderen immer wieder für abgründige Gags. Sie treten als traurige Clowns auf, die bereitwillig in die Rollen der Tragödie schlüpfen und doch immer zu ahnen scheinen, wie sinnlos alles ist. Das verleiht ihren Figuren eine überraschende, ja anrührende Verletzlichkeit - trotz aller Grausamkeit.

Mehr Infos gibt es hier.

Bühne

Bochumer "Macbeth" fürs Theatertreffen ausgewählt

bis 17.05.2024
Veranstaltungsort
Schauspielhaus Bochum
Im Porträt: Schauspielhaus Bochum

Mehr Kultur aus NRW mit unserem Newsletter

Kulturkenner patternKulturkenner pattern