BühneTanzKinderkram

Mysteriöses in der Mühle: „Krabat“ im Opernhaus

bis 19.06.2024
Veranstaltungsort
Deutsche Oper am Rhein (Duisburg)
Porträt: Deutsche Oper am Rhein
Großes Kino: Das Ballett am Rhein tanzt Demis Volpis Erfolgsstück nach dem Jugendroman von Otfried Preußler

2013 brachte Demis Volpi das Jugendbuch „Krabat“ von Otfried Preußler am Stuttgarter Ballett auf die Bühne - als sein erstes abendfüllendes Tanzstück. Und schaffte damit den Durchbruch als Choreograf: Der Intendant ernannte ihn zum Hauschoreografen. „Krabat“ wurde in Stuttgart generationsübergreifend ein Publikumsliebling. Sein Erfolgsstück hat Volpi, derzeit noch Chefchoreograf des Ballett am Rhein, ab August 2024 Intendant des Hamburg Ballett, erneut herausgebracht – zeitgenössisch getanzt zu Musik von Krzysztof Penderecki, Philip Glass und Peteris Vasks.

Eher abstrakt, aber mit allerlei magischem Bühnenzauber erzählt Volpi die Geschichte des Waisen Krabat, der in einer mysteriösen Mühle mit zwölf anderen Lehrjungen schuftet. Bald hat Krabat heraus: Die Burschen werden auch in schwarzer Magie unterrichtet. Als jedes Jahr auf ungeklärte Weise einer der Jungen stirbt, sucht Krabat nach einem Ausweg – und erlebt das Wunder der Liebe. Empfohlen ab zehn Jahren.

BühneTanzKinderkram

Mysteriöses in der Mühle: „Krabat“ im Opernhaus

bis 19.06.2024
Veranstaltungsort
Deutsche Oper am Rhein (Duisburg)
Porträt: Deutsche Oper am Rhein

Mehr Kultur aus NRW mit unserem Newsletter

Kulturkenner patternKulturkenner pattern